Viele sehen Coworking Spaces vor allem für Freiberufler. Doch auch etablierte Unternehmen können davon profitieren. Wir wollen Euch einige Vorteile aufzeigen:

Das Wichtigste zuerst: Die Kosten


Ein Büro zu mieten und einzurichten kann sehr schnell teuer werden. Neben der Miete kommen noch die Nebenkosten, Reinigung, Mobiliar und technische Einrichtung hinzu. Gerade für Start Ups ist dies eine unüberschaubare Summe, die mit festen Verträgen auch langfristige Entscheidungen sind.
Aber nicht nur für Start Ups sind Büroräumlichkeiten ein großer Kostenfaktor. Für bereits etablierte Unternehmen sind die Fixkosten für die Räume ihrer Mitarbeiter hoch. Nicht immer sind alle Mitarbeiter im Büro: Urlaub, Krankheit und Dienstreisen ändern sich täglich. Feste Räume und deren Mietverträge bleiben hingegen unverändert. Die Bedürfnisse von Firmen sind inzwischen dynamischer geworden. Es werden in einem Monat mehr Mitarbeiter benötigt, in dem anderen weniger. Mal sind alle Mitarbeiter da, in dem anderen Monat arbeiten nur noch die Hälfte im Büro. In einem Coworking können monatlich Räume oder Arbeitsplätze hinzu gebucht werden. Viele Coworking Spaces bieten da Lösungen, in den man Arbeitsplätze täglich, wöchentlich oder monatlich mieten kann.

Flexibilität:

Die Kosten zeigen bereits, dass viele Unternehmen durch das Coworking Space flexibler werden. Ein weiterer Punkt sind Konferenzräume. Nutzt ihr Eure Räume? Oder stehen Besprechungen nur einmal wöchentlich an?
In einem Coworking Space könnt ihr Besprechungsräume flexibel dazu buchen. Auch bei größeren Events bieten viele Coworkings eigene Flächen an. In unserem Space könnt ihr zum Beispiel eine Produkt Präsentation im Auditorium halten. Oder das Atrium für eure Weihnachtsfeier buchen.
Gerade auch für Freelancer bieten Coworking Space viele Möglichkeiten: Fixer Arbeitsplatz im Open Space oder doch lieber ein ruhiges Büro, 5er Karte oder 10er Karte. Jeder kann es sich so zusammenstellen, wie es für die aktuelle Situationen am besten passt. So kann ein Coworking für ein Unternehmen oder auch als Freelanzer profitabel sein.

Alternative zu Homeoffice

Durch Corona hat sich der Arbeitsplatz bei vielen verändert. Viele Mitarbeiter setzen inzwischen aufs Homeoffice. Doch längst nicht jeder hat zuhause genügend Platz, das richtige Equipment oder findet die nötige Konzentration. Wenn Du dich damit angesprochen fühlst, ist Coworking das richtige für dich. In einem vorherigen Blogbeitrag haben wir die Vor- und Nachteile einmal gegenüber gestellt.

Zusammengefasst: Wie profitabel ist ein Coworking Space für Unternehmen?

  • Geringe Mietkosten – Die Kosten werden von der Arbeitszeit vor Ort und der tatsächlichen Nutzung von Räumlichkeiten sowie Technik bestimmt.
  • Flexible Vertragsgestaltung – Diverse Angebote sowie Dienstleistungen können individuell ausgewählt werden und die Laufzeiten sind frei wählbar. So ist man nicht in langen Vertragslaufzeiten gefangen.
  • Kreativer Austausch – Das Zusammentreffen verschiedener Branchen an einem Platz ermöglicht ein produktives und effektives Networking. Der Ideenreichtum wird gesteigert und manch einfache Lösung sitzt quasi gleich nebenan.
  • Motivierende Arbeitsatmosphäre – Ein offenes Arbeitsumfeld schafft eine soziale Komponente während der Bürozeit, fachkompetente sowie lockere Kommunikation und generiert lösungsorientierte Erkenntnisse durch Wissensweitergabe.

Wieso also nicht mal ausprobieren? Ihr könnt bei uns einen kostenlos Probetag buchen und schauen, ob es Euch gefällt.

Wir freuen uns auf Euch!