Seit Beginn der Coronakrise wurde das Homeoffice in den meisten Firmen ermöglicht. Eine Umfrage von Bitkom Research ergab, das Mitte März jeder zweite Deutsche (49 Prozent) ganz oder zumindest teilweise von Zuhause gearbeitet hat. Vorher wurde dies allerdings 18 Prozent von denen verwehrt. Die Unternehmen mussten jedoch durch Corona schnell viele Möglichkeiten für das Homeoffice schaffen.
Die Flexibilität von woanders aus zu arbeiten heißt nicht nur Homeoffice – Coworking ist eine weitere Alternative, die für viele spannend ist, die nicht von zuhause aus arbeiten können oder wollen.

Vor- und Nachteile von Homeoffice

Homeoffice bzw. Remoteworking wird für viele Unternehmen auch in Zukunft von großer Bedeutung sein: Laut einer Studie vom ifo Institut wollen Unternehmen dauerhaft auf Homeoffice Lösungen setzen. Viele Firmen investierten beträchtliche Summen in die digitale Infrastruktur und Kommunikationstechnologie und werden diese Neuanschaffungen weiterhin nutzen. Das Homeoffice bietet viele Vorteile wie konzentriertes Arbeiten, keinen Arbeitsweg oder flexiblere Organisation der Familie.

Jedoch gerade auf eine längere Zeit zeigen sich die Nachteile: schnelles, stabiles Internet fehlt, ein ergonomischer Arbeitsplatz findet keinen Raum in der Wohnung und wir lassen uns zu schnell von anderen Haushaltsaufgaben ablenken. Dazu fehlen uns Gesprächspartner: Der kurze Kaffeeklatsch in der Küche hat uns vorher die Zeit geklaut, aber jetzt merken wir, dass dieser auch ein Energiebooster sein kann. Der Austausch mit den Kollegen hilft uns kreativ weiter und zeigt, dass der Mensch ein soziales Wesen ist. Gerade der Mangel an sozialen Kontakten im Homeoffice kann auf Dauer belastend sein und sich auch psychisch bemerkbar machen.
Zusätzlich ist die Abgrenzung von beruflichen und privaten für viele sehr wichtig, aber im Homeoffice kaum machbar.

Die Alternative: Coworking

Coworking verbindet die Vorteile von einem Büro und dem Homeoffice: Du kannst konzentrierter Deine Aufgaben an einem ergonomischen Arbeitsplatz abarbeiten. An der Kaffeetheke gibt es Gespräche von Small-Talk bis zu kreativen Synergien zwischen unterschiedlichen Berufen. Ein Coworkingspace bietet Dir die gesamte IT-Infrastruktur und auch die rechtlichen Hürden sind geregelt. Dazu kannst Du entscheiden, wann Du reinkommst und an welchen Tagen Du lieber von Zuhause aus arbeitest.

Ein weiterer Punkt ist die Kosten-Effizienz für Unternehmen. Durch Corona müssen Unternehmen riesige Büros leerstehend bezahlen. Selbst wenn jetzt wieder einige Mitarbeiter da sind, so bleibt durch die Abstandsregel doch mindestens die Hälfte der Plätze leer. Durch die Zusammenarbeit mit einem Coworking-Space können Unternehmer kleinere Büroflächen mieten oder auch nur einzelne Arbeitsplätze oder Meetingräume auf Zeit.

Es soll spontan eine Konferenz stattfinden? Bei uns im Ebbtron hast Du direkt die Möglichkeit Konferenzräume oder einen Schulungsraum zu buchen.

Wieso also nicht mal ausprobieren? Du kannst kostenlos einen Probetag buchen und schauen, ob es Dir gefällt.

Wir freuen uns auf dich!